Die Kindertage - Kapitel 1

Im November 1997 kamen einige Steindorfer Burschen auf die Idee, den Krampus- und Perchtenbrauch in unserer Gemeinde wieder aufleben zu lassen, der schon lange brach lag, indem sie sich als Akteure und Darsteller von Perchten und Krampussen versuchen wollten. Die „Perchtengemeinschaft Steindorf“ war gegründet, allerdings wurde die Gemeinschaft noch nicht als Verein registriert.

Da aber zu dieser Zeit kein einziges Mitglied weder Fell noch Glocke geschweige denn eine Maske hatte, war zur Realisierung Ideenreichtum und Improvisationstalent gefragt. Masken wurden von allerorts ausgeliehen, Schaffelle, die eigentlich als Bettvorleger dienten, wurden kurzerhand in einigermaßen taugliche Perchtenfelle umfunktioniert, und die nötigen Glocken bekam man bei den umliegenden Bauernhöfen zur Verfügung gestellt. Dank dem vorhin erwähnten Improvisationstalent aller Mitglieder und der tatkräftigen Unterstützung aller stand dem 1. Steindorfer Perchtenlauf nichts mehr im Wege.

Verein

Dieser wurde zum vollen Erfolg; darauf hin nahm die Perchtengemeinschaft noch an zwei weiteren Läufen teil und machte sich so über die Gemeindegrenzen hinweg im Bezirk Feldkirchen bekannt. Im darauffolgenden Jahr 1998 fanden keine oder kaum Neuerungen zur vorigen Saison statt. Abermals wurden die Ausrüstungsgegenstände ausgeliehen oder unter großem persönlichen Einsatz und der nötigen Begeisterung zusammengeflickt und –gebastelt. Die Auftritte beschränkten sich auch dieses Jahr auf das Bezirksgebiet Feldkirchen.

Die Vereinsgründung - Kapitel 2

Nach den ersten erfolgreichen Jahren war es nun an der Zeit, die doch eher lockere Gemeinschaft vereinsmäßig zu organisieren. Daraufhin wurde am 03.November 1999 die „Perhtengruppe Steindorf“ ins Leben gerufen. Gründungsväter des Vereins waren Jersche Werner und Fischer Franz sen. Gesamt waren nun 15 Mitglieder zu zählen. Somit war die Gemeinde Steindorf am Ossiachersee um ein Kulturgut reicher. Da man nun durchorganisiert war, stand dem weiteren Aufstieg der Gruppe nichts mehr im Weg. Die Qualität der Ausrüstung stieg, und von Jahr zu Jahr kamen mehr Perchtenläufe, Krampuskränzchen und dergleichen in den Veranstaltungskalender hinzu.

Der Fortschritt - Kapitel 3

Bis zum Ende der Saison 2000 wurden die Auftritte mit teilweise doch recht klobigen und einfach geschnitzen Masken gelaufen. Inspiriert durch viele Krampusgruppen fand am Ende der Saison die bisher gravierendste Veränderung bei den Masken statt. Die Mitglieder beschlossen, sich für die neue Saison anstelle der alten klobigen und vor allem schweren Masken neue anzuschaffen, welche kleiner, leichter und vor allem viel feiner und lebensechter bearbeitet sein sollten.

Für diese Aufgabe wurde nun ein Schnitzer gesucht, der in Werner Gillinger gefunden wurde. Er stattete den Verein mit acht Teufelsmasken aus, und auch die Hobagas, die seit 1999 als etwas schräge Variante einer Klingelkassa die Gruppe begleitet, stammt aus der Werkstatt des Steindorfer Schnitzers.

Die Neuzeit - Kapitel 4

Teuflisch vollbrachte man so die Saison 2001 noch unter dem alten Namen „Perchtengruppe Steindorf“. Im Oktober 2002 wurde der Verein, passend zur Umgebung von Steindorf (Bleistätter Moor), in die „Krampusgruppe Moorteufel Steindorf“ umbenannt. Bis zum Jahr 2005 blieb die Gruppe relativ unverändert. Im der Saison 2005/2006 reduzierten sich unsere Vereinsaktivitäten auf drei Auftritte im Bezirk, eine „künstlerische Schaffenspause“ wurde eingelegt, um für und in die Zukunft planen zu können.

Die Moorteufel nehmen jedes Jahr aufs neue an vielen Krampusläufen in Kärnten teil und sind auch in anderen Bundesländern wie der Steiermark, Salzburg und Tirol anzutreffen. Mit Unterstützung der Gemeinde Steindorf, unserer Sponsoren, allen Spendern und viel persönlichem Einsatz konnten wir uns von Jahr zu Jahr steigern. Wir hoffen, auch in Zukunft so erfolgreich weiterarbeiten zu können.

Die Vereinsdaten - Kapitel 5

Vereinsname: Krampusgruppe Moorteufel Steindorf
Vereinsregister: ZVR 411664825
Gründungsdatum: 03. November 1999
Vereinssitz: Steindorf am Ossiachersee
Mitglieder: 15 aktive Mitglieder mit 01.04.2008
 

Obmann: Rossmann Georg
Dorfstraße 87
9552 Steindorf
0676/371 91 92
Obmann Stv: Wurzer Philip
Eichenweg 5
9552 Steindorf
0699/171 984 27

Schriftführer: Truppe Anton
Neubauweg 8
9552 Steindorf
0664/449 56 97
Kassier: Untersteiner Edith
Dorfstraße 87
9552 Steindorf
0660/527 23 29